Mediator*in für Gewaltprävention – Ein Online Schulungsangebot

Mediator*in für Gewaltprävention – Ein Online Schulungsangebot

Teilnehmer*innen für eine Online‑Schulung zur Mediator*in für Gewaltprävention für geflüchtete Frauen, Männer und Familien gesucht.

Mediator werden:

  • Sie: haben Ihren Weg in Deutschland gefunden und möchten nun andere Migrant*innen dabei unterstützen, in Deutschland ohne Gewalt zu leben.
  • Wir: bieten Ihnen eine spannende Aufgabe in der Gewaltprävention für geflüchtete Frauen, Männer und Kinder.

Gewalt ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO eines der größten Gesundheitsrisiken für Frauen und Kinder. Geflüchtete Frauen und Mädchen sowie Migrantinnen sind hiervon in besonderer Weise betroffen. Wir wollen, dass jede Frau und jedes Mädchen in Deutschland den gleichen Zugang zu Schutz und allen Angeboten erhält, um ihr Leben selbstbestimmt und gewaltfrei gestalten zu können. Unabhängig von sprachlichen oder kulturellen Barrieren.

Bereits in elf Bundesländern klären unsere MiMi-Mediator*innen ihre Landsleute in ihrer Muttersprache über Gewaltprävention in Deutschland auf. Mit Migranten, für Migranten. So machen wir Menschen gemeinsam stark.

Die Schulung beginnt am 14. Mai und die Teilnahme ist kostenlos.

Die Teilnehmer*innen sollten einen guten Zugang zu geflüchteten Familien und Migrant*innen haben und neben guten Deutschkenntnissen eine der folgenden Sprachen beherrschen. Arabisch, Persisch/Farsi, Dari, Englisch, Französisch, Kurdisch, Paschto, Russisch, Serbisch/ Bosnisch/ Kroatisch, Urdu, Tigrinya, Somali und Türkisch.

Nach der Schulung können eigenständig Infoveranstaltungen durchgeführt werden, die mit einem Honorar von 200€ vergütet werden.

Die Teilnehmer*innen können nach der Schulung als Mediator*in für Gewaltprävention selbstständig Informationsveranstaltungen für geflüchtete Familien und Migrant*innen in deren Herkunftssprache durchführen. Wir begleiten und unterstützen die Mediator*innen und stellen mehrsprachige Materialien (Präsentationen, Ratgeber, Handouts etc.) zur Verfügung.

Pro Veranstaltung bieten wir ein Honorar in Höhe von 200,‑ Euro.

Am Donnerstag, den 6. Mai 2021 wird es von 17:00‑18:00 Uhr eine Online‑Infoveranstaltung geben:

Bitte wenden Sie sich per E‑Mail (berlin@mimi.eu) an uns, wenn Sie sich anmelden möchten, Sie erhalten dann einen elektronischen Bewerbungsbogen.

 

Anne Rosenberg & Marta Kovinko

(MiMi‑Gewaltprävention in Berlin)

E‑Mail: berlin@mimi.eu

 Marta Kovinko

 Standortkoordinatorin Berlin

 MiMi‑Gewaltprävention

 Telefon: 030 54887825

 

 Ethno‑Medizinisches Zentrum e.V.

 Projektzentrale Berlin

 Großbeerenstr. 88

 10963 Berlin

www.mimi-gegen-gewalt.de

MiMi-Mediator*in werden